Neujahrs-Doppelturnier

Neujahrs-Doppelturnier

Am 6. Januar 2018 veranstaltete der Tennisclub Wildberg sein traditionelles Neujahrs-Doppelturnier in der Tennishalle in Nagold. 9 Frauen und auch 9 Herren hatten sich für das Turnier gemeldet. Für die Turnierplanung von Trainer Stefan Schmidt eine ideale Zahl, da Mixed Teams gelost werden konnten.
Um möglichst viele Spiele zu absolvieren wurde zunächst in Dreiergruppen jeder gegen jeden gespielt. Nach der Vorrunde spielten die drei Gruppenersten den Turniersieger aus, für die weiteren Platzierungen wurden auch Dreiergruppen gebildet.
Nach Ablauf der rund drei Stunden Spielzeit siegten Ulrike Hirsch/Michael May. Platz 2 belegten Beate Melcher/Ronny Müller, Dritte wurden Rainer Mäusle/Tanja Müller-May.
Im Anschluss an die Siegerehrung saßen die Spielerinnen und Spieler noch in geselliger Runde beieinander und hatten viel zu bereden, da man sich den Winter über nicht so häufig sieht.

Weihnachtspost 2017

Weihnachtspost 2017

Liebe Tennisfreunde,​
das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und Weihnachten steht kurz bevor.
Zwischen Weihnachten und Neujahr sollten wir inne halten und uns Zeit für Familie, Freunde, Bekannte und Personen nehmen, die uns wichtig sind. Meistens erledigen wir Dinge, die wir schon lange tun wollten oder die uns Freude bereiten.
Das Schöne an der Weihnachtszeit ist, dass wir uns Zeit für einen Rückblick nehmen können, dass wir uns Gedanken zum neuen Jahr machen können und Ziele für das kommende Jahr formulieren können.
In unserem Rückblick können wir auf Erfolge, auf Höhen und Tiefen und auch auf unangenehme Dinge blicken. Wir konnten verschiedene Ereignisse erleben und auch die Freude und Erfolge mit Freunden und Bekannten teilen.
Im Alltag übersehen wir oftmals, wie es Johann Wolfgang von Goethe schon beschrieb, gute Situationen, die einfach da sind.

„Wieviele Freuden werden zertreten,
weil die Menschen meist nur in die Höhe gucken
und was zu ihren Füßen liegt, nicht sehen“
(Johann Wolfgang von Goethe)

Bei den „Matches“ gab es Niederlagen, aber auch Triumphe, Spiele wurden verloren und gewonnen, Ärger und Freude lagen dicht beisammen. Die Freude am Spiel war aber immer zu spüren.
Bei einem Rückblick auf unser Vereinsgeschehen ist auch sehr viel Positives zu erkennen. Unser Sommerfest wurde zu einem der schönsten Erlebnisse. Zahlreiche Mitglieder und Freunde des Tennissports trafen sich nach unserem „Jedermann Turnier“ zu einem gemütlichen Beisammensein und genossen den lauen Sommerabend.
Auch für das kommende Jahr sind bereits verschiedene Aktivitäten geplant.
Am 06. Januar findet unser traditionelles Neujahrturnier statt. Dieses Turnier gehört mittlerweile zu einem festen Bestandteil unseres Vereins. Hierzu möchte ich Euch alle herzlichst einladen.
Ich möchte mich bei allen Mitgliedern, Freunden und Sponsoren herzlich bedanken! Danke für Euren grossartigen Einsatz für unseren Verein.
Bedanken möchte ich mich auch bei der gesamten Vorstandschaft. Viele konstruktive Sitzungen wurden durchgeführt, optimalste Lösungen für unseren Verein erarbeitet und so einiges bewegt. Danke!
Ich wünsche Euch eine schöne besinnliche Weihnachtszeit, ein frohes und friedliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2017 und vor allem weiterhin viel Freude an unserem Tennissport.

Euer Vorstand
Eckhard Müller​​​​​
1. Vorsitzender

Winterrunde Herren 50

Winterrunde Herren 50

Am 2. Dezember hatte die Mannschaft der Herren 50 ihr zweites Verbandsspiel der Winterrunde und empfing die SPG Gebersheim/Perouse. Gespielt wurde in der Tennishalle in Gechingen. Eckhard Müller verlor sein Einzel gegen einen starken Gegner klar mit 1:6, 1:6. Ronny Müller hat sich nach einem 0:6 verlorenen ersten Satz stark zurückgekämpft und gewann den zweiten Satz mit 6:4. Auch den entscheidenden Match-Tiebreak gewann er mit 10:4 deutlich. Hans Strobel musste sich mit 3:6 und 6:7 knapp geschlagen geben. Das Spiel von Rainer Mäusle ging nach einem 1:6 und 6:3 ebenfalls in den Match-Tiebreak. Leider verlor er diesen mit 5:10. Damit begannen die Doppel mit einem 1:3 Rückstand. Das Einser-Doppel mit Eckhard Müller und Ronny Müller kämpfte sich nach einem 2:6 im ersten Satz auch hier wieder zurück und gewann den zweiten Satz mit 6:2. Der Match-Tiebreak ging dann mit 7:10 verloren. Das zweite Doppel mit Hans Strobel und Rainer Mäusle musste dieses verletzungsbedingt mit 2:6 und 0:6 abgeben. Damit ging der Spieltag leider etwas unglücklich mit 1:5 verloren, obwohl deutlich mehr möglich gewesen wäre.

Kindertennis

Kindertennis – Mach mit!
Schnuppern jederzeit möglich

Liebe Wildberger,

der Tennisclub Wildberg bietet ab sofort immer donnerstags von 15.00 – 16.30 Uhr ein Tennistraining für interessierte Kinder ab 6 Jahren in der Schönbronner Halle an.

Spielerisch lernen wir den Umgang mit Schläger und Ball.

Alle Interessierten melden sich bitte vorab bei:
Stefan Schmidt
Tel: 0170-5231259
E-Mail: info@afv-schmidt.de

Wir freuen uns auf Ihre / Deine Kontaktaufnahme!

Herbstwanderung

Herbstwanderung nach Altbulach

Herbstwanderung 2017

Wie schon in den Jahren zuvor trafen sich die Mitglieder des Tennisclubs am 1. November zur traditionellen Herbstwanderung. Der Weg führte vom Treffpunkt Schönbronner Halle über Schönbronn, Neubulach nach Altbulach. Der zunächst noch bedeckte Himmel klarte auf und bei strahlendem Sonnenschein wurde das Ziel die Krone in Altbulach erreicht. Gestärkt nach der Einkehr im Backhäusle ging es wieder zurück nach Effringen.

Das Foto zeigt die Wanderschar des Wildberger Tennisclubs.

Arbeitseinsatz

Arbeitseinsatz

Arbeitseinsatz Herbst 2017

Etwas kahl sieht die Tennisanlage aus: Netze, Werbebanner, Bänke wurden von den Tennisplätzen entfernt. Zahlreiche Helfer gingen mit viel Motivation zu Werke, um die komplette Tennisanlage gepflegt in den Winter zu verabschieden. Mit einem Vesper wurde der Arbeitseinsatz abgeschlossen und die Helfer konnten nach  getaner Arbeit  die strahlende Herbstsonne genießen.

Große Beteiligung beim Mixed-Turnier

Große Beteiligung beim Mixed-Turnier

Mixed-Turnier 2017

Zum Saisonabschluss veranstaltete der Tennisclub Wildberg ein Mixed-Turnier. Und das war ein gelungener Saisonabschluss. Aus allen Mannschaften beteiligten sich Spielerinnen und Spieler und auch das Juniorenteam war vertreten. Die zehn gemeldeten Mixed-Paare spielten in zwei 5-er Gruppen jeder gegen jeden jeweils einen langen Satz bis 9 Spiele. Bei strahlendem Sonnenschein wurde um jeden Punkt gekämpft und es entwickelten sich spannende Spiele. Nach den Gruppenspielen wurden die Platzierungsspiele ausgetragen. Die Gruppenersten spielten um den Turniersieg, die Zweiten um Platz drei, auch die weiteren Platzierungen wurden ausgespielt. Nach etlichen Stunden Tennis gaben dann auch oft nur wenige Punkte den Ausschlag über Sieg und Niederlage. Im Endspiel besiegten Beate Melcher/Michael May ihre Gegner Angelika Meyer/Kevin May knapp mit 9:7. Im Spiel um Platz drei konnten sich Elke May/Ronny Müller gegen Jutta Eckert/Marius Eckert durchsetzen.

Nach den Spielen saß man noch eine Weile in gemütlicher Runde zusammen – ein richtig schöner Saisonabschluss!

Mixed 40+ Sieg beim Heimspiel gegen Weissenhof

Mixed 40+ Sieg beim Heimspiel gegen Weissenhof

Am vergangenen Sonntag, einem schönen Spätsommertag, hatten die Wildberger im letzen Spiel der Mixedrunde den TC Weissenhof zu Gast, den bisher ungeschlagenen Tabellenführer, der nicht in Bestbesetzung anreiste, aber auf allen Positionen zwei Leistungsklassen besser eingestuft ist. Bernd Obenauf an Position 1 konnte sein Einzel überraschend deutlich in zwei Sätzen gewinnen. Die anderen Einzel waren alle umkämpft und gingen in den Match-Tiebreak: Eckard Müller verlor diesen mit 4:10, Fritz Pfrommer gewann mit 10:5, Beate Melcher gewann mit 10:3, Anette Schenk verlor mit 8:10 und Dagmar Feuerstein gewann nach 1:6 verlorenem 2. Satz den Match-Tiebreak mit sage und schreibe 10:0! Nach den Einzeln führten die Wildberger also 4:2, brauchten nur noch einen Sieg im Mixed-Doppel zum Gesamtsieg. Diesen Punkt sollte das 3. Doppel Feuerstein/Pfrommer holen und die Rechnung ging auf.
Sie gewannen 7:6 und 6:2. Schenk/Obenauf gewannen ebenfalls, während Melcher/ Müller verloren. Am Ende also ein überraschend deutlicher 6:3 Sieg gegen den Stuttgarter Großverein. Beim anschließenden gemeinsamen Essen hatten alle Grund zum Feiern: Die Stuttgarter den Gruppensieg und damit Aufstieg in die Bezirksoberliga und die Wildberger den nicht erwarteten 2. Tabellenplatz und damit den sicheren Klassenerhalt und für einige Spieler/innen viele zusätzliche LK-Punkte.

Mixed 40+ Spiel in Ostelsheim

Mixed 40+ Spiel in Ostelsheim

Nach zwei Siegen kassierten die Wildberger in der Mixedrunde am 3. September in Ostelsheim eine deftige Niederlage. An diesem Regen-Sonntag hatten die drei Herren Bernd Obenauf, Eckard Müller und Hans Strobel gegen die Ostelsheimer, die jeweils etliche Leistungsklassen besser eingestuft sind, keine Chance. Bei den Damen war es etwas ausgeglichener, so konnte Dagmar Feuerstein ihr Einzel in zwei Sätzen gewinnen, Anette Schenk und Simone Fischinger verloren dagegen. Die Mixed-Doppel waren umkämpft aber die Wildberger verloren alle drei Matches: Schenk/Obenauf unglücklich mit 9:11 im Match-Tiebreak und Feuerstein/Strobel 5:10 ebenfalls im Match-Tiebreak. Fischinger/Müller verloren in zwei Sätzen. Endstand also 8:1 für Ostelsheim.

Mixed-Team weiter ungeschlagen

Mixed-Team weiter ungeschlagen

Im Auswärtsspiel gegen den TC Leonberg konnten die Wildberger überzeugen.

Ronny Müller, Fritz Pfrommer und Elke May siegten deutlich in zwei Sätzen. Anette Schenk gewann im Match-Tiebreak, Jutta Eckert konnte nach Gewinn des ersten Satzes im Tiebreak auch den zweiten Satz für sich entscheiden. Lediglich Bernd Obenauf an Position 1 gelang es nicht seinen 6:1 4:0 Vorsprung in einen Sieg umzumünzen. Nach Verlust des zweiten Satzes gegen einen routinierten Regionalligaspieler gab er auch den Match-Tiebreak ab. Schon nach den Einzeln stand damit mit dem Zwischenergebnis von 5:1 der Sieg für das Wildberger Mixed-Team fest. Die Punktejagd ging aber weiter, denn May/Obenauf und Schenk/Müller und Pfrommer/Eckert steuerten in den Mixed-Doppeln drei weitere Punkte zum 8:1 Sieg bei. Durch den hohen Sieg errangen die Wildberger die Tabellenführung in der Mixed-Runde Senioren des Bezirks C.