Winterrunde im Tennis

Winterrunde im Tennis

Am 30. November war die Mannschaft der Herren 50 bei der SPG Haiterbach/Oberschwandorf/Rohrdorf zu Gast. Austragungsort der Begegnung war die Tennishalle in Nagold. Rainer Mäusle gewann sein Einzel deutlich mit 6:2; 6:1. Wolfgang Nagel kam nach verletzungsbedingten anfänglichen Schwierigkeiten immer besser ins Spiel und gewann mit 7:5 und 6:1. Die beiden Gastspieler Jürgen Plikat und Rainer Reichle machten es dagegen spannend. Beide mussten sich im Match-Tiebreak mit 6:4; 5:7; 6:10 bzw. 6:2; 3:6; 6:10 geschlagen geben. Damit gingen die Wildberger mit einem Zwischenstand von 2:2 in die Doppel. Das erste Doppel mit Jürgen Plikat/Rainer Reichle konnte sein Match im ebenfalls erforderlichen Match-Tiebreak mit 6:4; 3:6; 10:7 gewinnen. Das zweite Doppel mit Wolfgang Nagel/ Rainer Mäusle gewann dagegen souverän mit 6:2 und 6:3. Damit freuten sich die Wildberger über diesen 4:2 Auswärtssieg.

Geschafft!

Geschafft!

Beim letzten Arbeitseinsatz des Tennisclub Wildberg wurde die Tennisanlage winterfest gemacht. Auf allen Plätzen wurden die grünen Planen abgenommen und eingelagert. Neben Platz 4 wurden die Sträucher „gestutzt“ und ein großer Berg Grünschnitt angehäuft. Der Technische Leiter Hans Strobel war hoch zufrieden, dankte den zahlreichen Helfern und Helferinnen für ihre Arbeit für den Verein.

Herbstwanderung nach Sulz

Herbstwanderung nach Sulz

Wie schon in den Jahren zuvor trafen sich Mitglieder des Tennisclubs am 1. November zur traditionellen Herbstwanderung. Der Weg führte vom Wächtersberg Richtung Sulz. Trotz schlechterer Vorhersage konnten die Wanderer bei trockenem Wetter das Ziel das Sportheim in Sulz erreichen. Gestärkt nach der Einkehr ging es zurück zum Treffpunkt auf dem Wächtersberg.

Mixed-Turnier zum Saisonabschluss

Mixed-Turnier zum Saisonabschluss

Bei freundlichem Tenniswetter konnte das schon traditionelle Mixed-Turnier zum Abschluss der Freiluftsaison durchgeführt werden.
Die Mixed-Paarungen wurden ausgelost, vier Damen und vier Herren hatten sich eingefunden. Gespielt wurde nach dem Modus jeder gegen jeden, die Spieldauer betrug jeweils eine halbe Stunde.
Spannende und auch einige kuriose Ballwechsel durch herbstliche Windböen sorgten dafür, dass bei diesem Mixed-Turnier der Spaß am Tennisspiel nicht zu kurz kam. Trotz allem Ehrgeiz wurde zwischen den Ballwechseln viel gelacht.
Am Ende der Spielrunden standen Beate Mäusle mit Partner Heiner Schenk als souveräne Turniersieger fest.

Wildberger Jedermann Tennisturnier

Wildberger Jedermann Tennisturnier:
Positive Resonanz übertrifft alle Erwartungen

Zum dritten Mal veranstaltete der Tennisclub Wildberg sein Jedermann Turnier.
Das Turnier wurde als Doppelturnier ausgetragen, nur ein Spieler oder eine Spielerin durfte Mitglied eines Tennisvereins sein. In diesem Jahr hatten sich 15 Teams gemeldet, die in drei 5-er Gruppen die Vorrunde spielten.
Um möglichst viel Gelegenheit zum Tennisspielen zu geben, wurde in den Gruppen jeder gegen jeden gespielt. Bei einer Spielzeit von 30 Minuten pro Durchgang bewiesen alle Spielerinnen und Spieler gutes Durchhaltevermögen.
Nach der Vorrunde spielten die Gruppenersten um den Turniersieg, die Zweitplazierten um die Plätze vier bis sechs. Auch die weiteren Platzierungen wurden  ausgespielt.

Nach Abschluss der Spiele übernahmen der 1. Vorsitzende Eckhard Müller und Sportwart Heiner Schenk die Siegerehrung. In der Gruppe der Erstplatzierten setzten sich  die „Seriensieger“ Fritz Pfrommer/Markus Stoll  durch und konnten den Wanderpokal in Empfang nehmen. Herbert Kraut/Hans Strobel errangen Platz 2 und Beate Melcher/Christopher Müller freuten sich über Platz 3.
Das Turnier bildet den Rundenabschluss für die Wildberger Tennissportler.
Bei angenehmen Temperaturen verbrachten dann Mitglieder des TC Wildberg und Turnierteilnehmer einen gemütlichen Abend beim Sommerfest. Auch der einsetzende starke Gewitterguss trübte die Feierlaune nicht.
Auszug aus der Siegerliste:

1. Fritz Pfrommer/Markus Stoll
2. Herbert Kraut/Hans Strobel
3. Beate Melcher/Christopher Müller
4. Karsten Elsner/Hartmut Scheihing
5. Jürgen Plikat/Alexander Schönthaler
6.  Markus Schächinger/Thomas Schächinger
7. Heiner Schenk/Leonie Schenk
8. Jutta Eckert/Barbara Nikolaus

Tennisolympiade für die Jüngsten

Tennisolympiade für die Jüngsten


Bei bestem Wetter konnten die jüngsten Mitglieder des TC Wildberg bei der diesjährigen Tennisolympiade ihr Können und bisher Gelerntes unter Beweis stellen. Acht Kinder haben unter der Leitung des Trainers Richard Bartek vollen Einsatz gezeigt und alle Spielstationen mit Bravour absolviert. Besondere Geschicklichkeit war zum Beispiel erforderlich beim Ball jonglieren, Hockeytennis oder Zonenball,  beim Slalom Ballprellen war Schnelligkeit gefragt.
Höhepunkt des erfolgreichen Tages war die abschließende Siegerehrung durch die Organisatoren Jugendleiterin Nadine Jung und den 1. Vorsitzenden Eckhard Müller. Voller Stolz nahmen die Kinder ihre Siegermedaille in Empfang.

Erfolgreicher Saisonabschluss für Damen 50-2

Erfolgreicher Saisonabschluss für Damen 50-2

Die seit der Sommersaison aus den zwei Vierermannschaften Damen 40 und Damen 50-2 neu zusammengestellte 6er – Mannschaft kann mit der Bilanz von 3 Siegen und 3 Niederlagen mehr als zufrieden sein. Die ersten beiden der sechs Spieltage waren verletzungsbedingt knapp besetzt, wurden auch deutlich verloren, danach aber ging es nur noch bergauf. Der letzte Heimspieltag am vergangenen Samstag  gegen Nordstetten war nach einem 3:3 nach den Einzeln spannend, zwei Doppel brauchte man für den Tagessieg. Anette Schenk/Jutta Eckert im ersten Doppel verloren gegen zwei starken Gegnerinnen. Das dritte Doppel mit Steffi Schaumberger/ Antje Rieger hatte keine Probleme und gewann deutlich und schnell in 2 Sätzen. Das zweite Doppel Heidi Reichle/Beate Mäusle schaffte es, den Match-Tiebreak zu drehen und nach einem 2:8 Rückstand zu einem 10:8 Sieg zu führen. Das 5:4 zum Tagessieg war geschafft!
Zur Mannschaft gehören: Anette Schenk, Heidi Reichle, Jutta Eckert, Steffi Schaumberger, Antje Rieger, Beate Mäusle, Sabine Rupp, Heidi Lukasek, Beate Schächinger, Simone Fischinger, Ulrike Dengler.

Herren 50 gegen Weil der Stadt

Herren 50 gegen Weil der Stadt

Am vergangenen Samstag war die Mannschaft der Herren 50 bei der Tennisabteilung des SPVGG Weil der Stadt zu Gast. Eckhard Müller gewann sein Einzel deutlich mit 6:1; 6:0. Fritz Pfrommer startete mit 6:0 perfekt in sein Match, machte es aber mit einem 7:5 im zweiten Satz nochmals spannend. Auch Wolfgang Nagel ließ seinem Gegner mit einem 6:2; 6:0 keine Chance. Rainer Mäusle kämpfte sich nach einem 2:6 im ersten Satz wieder zurück, gewann den zweiten mit 6:2 und sicherte sich in einem spannenden Match-Tiebreak mit 11:9 den Sieg. Siegfried Lauk und Olaf Häusler mussten sich dagegen in ihren Einzeln geschlagen geben. Damit gingen die Wildberger mit einem Stand von 4:2 in die Doppel. „Herren 50 gegen Weil der Stadt“ weiterlesen