Sommersaison 2020

Liebe Mitglieder, liebe Tennisfreunde,                                                             

in den letzten Wochen sind wir gravierenden Änderungen ausgesetzt worden, und wir mussten viele Einschränkungen beachten. Die beschlossenen Maßnahmen zeigen Wirkung, und wir haben eine teilweise Lockerung erhalten.

Unsere Hauptversammlung musste kurzfristig abgesagt werden. Diese werden wir zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Bis auf den Schatzmeister und den Internetverantwortlichen bleiben alle Ämter bis zur nächsten HV unverändert. Die Position des Schatzmeisters wird von Beate Melcher kommissarisch übernommen. Peter Schwarz übernimmt kommissarisch die Verantwortung für unseren Internetauftritt und den Datenschutz.

Unsere neue Beregnungsanlage haben wir fertig installiert. Danke an Peter Linke, der den Bau und die Inbetriebnahme organisiert hat und sich um die Wartung und Pflege kümmert. Neben der Eingangstür im Tenniscourt befindet sich eine Zeitschaltuhr, die manuell bedient werden kann.

Die diesjährige Instandsetzung der Tennisplätze durften wir aufgrund der Corona-Verordnung nicht wie gewohnt durchführen. Die Genehmigung, verbunden mit Auflagen, wurde uns schließlich von der Verwaltungsbehörde erteilt, und wir konnten unter Einhaltung der Vorschriften die Plätze vorbereiten. So durften beispielsweise nur maximal 3 Personen gleichzeitig arbeiten. Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer. Ohne eure Unterstützung wäre das Spielen jetzt nicht möglich.

Das Ministerium und der WTB haben die Freigabe der Tennisplätze ab dem 11. Mai unter Einhaltung von Vorgaben erteilt.

Unser technischer Leiter Hans Strobel hat mit seinen Helfern die Plätze 2-4 nun fertiggestellt, so dass wir die Sommersaison unter bestimmten Voraussetzungen eröffnen können. Weitere Plätze werden je nach Fertigstellung freigegeben. Auf eine diesjährige Eröffnungsfeier müssen wir verzichten.

Folgende Vorgaben sind zu beachten:

  • Abstandsregel von mind. 1,5 m ist auf dem Tennisgelände einzuhalten
  • Ein Aufenthalt auf dem Tennisgelände neben dem eigentlichen Spiel ist bis auf weiteres untersagt
  • Umkleidekabinen und Duschen bleiben geschlossen und dürfen nicht benutzt werden
  • Das Clubheim, außer dem Zugang zu den Toiletten, bleibt geschlossen
  • Es dürfen keine Getränke aus dem Kühlschrank entnommen werden (bitte selbst mitbringen)
  • Es dürfen vorläufig nur Einzel gespielt werden
  • Alle Spieler müssen sich in der Spielerliste eintragen (diese befindet sich im Clubheim-Vorraum)

Durch das Eintragen in die Spielerliste kann bei einer Corona-Infektion die Kontaktperson ermittelt werden. Aus Datensicherheitsgründen wird die Liste im Vorraum des Clubheimes ausgehängt.

Für die Benutzung der Boulebahn gelten die bekannten Distanzregeln und Hygienevorschriften. Die Boulekugeln so wie das „Schweinchen“ sind regelmäßig zu desinfizieren.

Das Tennistraining kann ebenfalls unter bestimmten Voraussetzungen wieder stattfinden. Der Trainingsstart wird durch die Trainer Stefan Schmidt und Richard Bartek bekannt gegebenen.

Zur Durchführung der Verbandsrunde erwarten wir eine Entscheidung zum 17. Mai vom WTB.

Über Neuerungen und Änderungen werden wir zeitnah informieren.

Wir möchten euch bitten, die Aktivitäten mit Vorsicht anzugehen, die Vorschriften einzuhalten und euer Urteilsvermögen einzusetzen. Die Gesundheit unserer Mitglieder hat nach wie vor höchste Priorität.

Wir wünschen euch eine schöne und verletzungsfreie Tennissaison 2020 und bleibt gesund!

Euer Vorstand
Eckhard Müller        Beate Melcher
1. Vorsitzender                                2. Vorsitzende

Anhang:
WTB Neueste Information aus dem Ministerium
Regelungen TC Wildberg

Liebe Mitglieder,

Liebe Mitglieder,

noch steht kein Termin für unsere abgesagte Hauptversammlung 2020 fest, auch unseren geplanten Saisonstart für den 1. Mai müssen wir absagen.
Ein Lichtstreifen am Horizont gibt es, in Rheinland-Pfalz darf Tennis gespielt werden.
Gedulden wir uns noch etwas und warten auf die Lockerungen, dass wir unter Einhaltung der Schutzbestimmungen auch auf unseren Tennisplätzen spielen können.

Arbeitseinsätze

Arbeitseinsätze

Die geplanten Arbeitseinsätze am 28. März und am 4. April entfallen. 
Zur Zeit können wir keine Arbeitseinsätze durchführen und werden frühestens Ende April mit den Saisonvorbereitungen starten.
Der Württembergische Tennis-Bund hat folgende Mitteilung veröffentlicht:
Die Verbandsrunde Sommer 2020 beginnt nicht wie ursprünglich geplant im Monat Mai. Sollten es die Entwicklungen zulassen, ist der Start des kompletten Mannschaftswettspielbetriebs für den Monat Juni vorgesehen. Diese Entscheidung ermöglicht es den Vereinen, die Frühjahrsinstandsetzungen der Tennisplätze später durchzuführen, sofern die gesetzlichen Einschränkungen dies zulassen.

Achte Auflage vom Neujahrsturnier

Achte Auflage vom Neujahrsturnier

Auch das Jahr 2020 startete der Tennisclub Wildberg wieder mit seinem inzwischen traditionellen Neujahrsturnier, das nunmehr zum achten Mal stattfand. Unter der bewährten Leitung von Trainer Stefan Schmidt beteiligten sich 5 Damen und 9 Herren am Turnier. Rund drei Stunden spielten fünf Mixed Paare und zwei Herrendoppel jeder gegen jeden in der Nagolder Dreifeldhalle.

Nachdem der letzte Ball geschlagen war, gab es die Siegerehrung. Die Begegnungen waren spannend und sehr eng und am Ende siegten Antje Rieger/Eckhard Müller mit gleicher Anzahl an Siegen durch das bessere Punkteverhältnis vor Elke May/Fritz Kreudler.

Im Anschluss an die Siegerehrung saßen die Spielerinnen und Spieler noch in geselliger Runde beieinander und hatten einiges zu bereden, da man sich den Winter über nicht so häufig sieht.

Nächste Gelegenheit die Zeit bis zur Sommersaison für ein Wiedersehen zu nutzen, ist der Kegelabend am Samstag, 29. Februar ab 17 Uhr.

Termin zum Vormerken: Hauptversammlung des TCW am Freitag, 13. März 2020

Winterrunde im Tennis

Winterrunde im Tennis

Am 30. November war die Mannschaft der Herren 50 bei der SPG Haiterbach/Oberschwandorf/Rohrdorf zu Gast. Austragungsort der Begegnung war die Tennishalle in Nagold. Rainer Mäusle gewann sein Einzel deutlich mit 6:2; 6:1. Wolfgang Nagel kam nach verletzungsbedingten anfänglichen Schwierigkeiten immer besser ins Spiel und gewann mit 7:5 und 6:1. Die beiden Gastspieler Jürgen Plikat und Rainer Reichle machten es dagegen spannend. Beide mussten sich im Match-Tiebreak mit 6:4; 5:7; 6:10 bzw. 6:2; 3:6; 6:10 geschlagen geben. Damit gingen die Wildberger mit einem Zwischenstand von 2:2 in die Doppel. Das erste Doppel mit Jürgen Plikat/Rainer Reichle konnte sein Match im ebenfalls erforderlichen Match-Tiebreak mit 6:4; 3:6; 10:7 gewinnen. Das zweite Doppel mit Wolfgang Nagel/ Rainer Mäusle gewann dagegen souverän mit 6:2 und 6:3. Damit freuten sich die Wildberger über diesen 4:2 Auswärtssieg.

Geschafft!

Geschafft!

Beim letzten Arbeitseinsatz des Tennisclub Wildberg wurde die Tennisanlage winterfest gemacht. Auf allen Plätzen wurden die grünen Planen abgenommen und eingelagert. Neben Platz 4 wurden die Sträucher „gestutzt“ und ein großer Berg Grünschnitt angehäuft. Der Technische Leiter Hans Strobel war hoch zufrieden, dankte den zahlreichen Helfern und Helferinnen für ihre Arbeit für den Verein.

Herbstwanderung nach Sulz

Herbstwanderung nach Sulz

Wie schon in den Jahren zuvor trafen sich Mitglieder des Tennisclubs am 1. November zur traditionellen Herbstwanderung. Der Weg führte vom Wächtersberg Richtung Sulz. Trotz schlechterer Vorhersage konnten die Wanderer bei trockenem Wetter das Ziel das Sportheim in Sulz erreichen. Gestärkt nach der Einkehr ging es zurück zum Treffpunkt auf dem Wächtersberg.

Mixed-Turnier zum Saisonabschluss

Mixed-Turnier zum Saisonabschluss

Bei freundlichem Tenniswetter konnte das schon traditionelle Mixed-Turnier zum Abschluss der Freiluftsaison durchgeführt werden.
Die Mixed-Paarungen wurden ausgelost, vier Damen und vier Herren hatten sich eingefunden. Gespielt wurde nach dem Modus jeder gegen jeden, die Spieldauer betrug jeweils eine halbe Stunde.
Spannende und auch einige kuriose Ballwechsel durch herbstliche Windböen sorgten dafür, dass bei diesem Mixed-Turnier der Spaß am Tennisspiel nicht zu kurz kam. Trotz allem Ehrgeiz wurde zwischen den Ballwechseln viel gelacht.
Am Ende der Spielrunden standen Beate Mäusle mit Partner Heiner Schenk als souveräne Turniersieger fest.

Wildberger Jedermann Tennisturnier

Wildberger Jedermann Tennisturnier:
Positive Resonanz übertrifft alle Erwartungen

Zum dritten Mal veranstaltete der Tennisclub Wildberg sein Jedermann Turnier.
Das Turnier wurde als Doppelturnier ausgetragen, nur ein Spieler oder eine Spielerin durfte Mitglied eines Tennisvereins sein. In diesem Jahr hatten sich 15 Teams gemeldet, die in drei 5-er Gruppen die Vorrunde spielten.
Um möglichst viel Gelegenheit zum Tennisspielen zu geben, wurde in den Gruppen jeder gegen jeden gespielt. Bei einer Spielzeit von 30 Minuten pro Durchgang bewiesen alle Spielerinnen und Spieler gutes Durchhaltevermögen.
Nach der Vorrunde spielten die Gruppenersten um den Turniersieg, die Zweitplazierten um die Plätze vier bis sechs. Auch die weiteren Platzierungen wurden  ausgespielt.

Nach Abschluss der Spiele übernahmen der 1. Vorsitzende Eckhard Müller und Sportwart Heiner Schenk die Siegerehrung. In der Gruppe der Erstplatzierten setzten sich  die „Seriensieger“ Fritz Pfrommer/Markus Stoll  durch und konnten den Wanderpokal in Empfang nehmen. Herbert Kraut/Hans Strobel errangen Platz 2 und Beate Melcher/Christopher Müller freuten sich über Platz 3.
Das Turnier bildet den Rundenabschluss für die Wildberger Tennissportler.
Bei angenehmen Temperaturen verbrachten dann Mitglieder des TC Wildberg und Turnierteilnehmer einen gemütlichen Abend beim Sommerfest. Auch der einsetzende starke Gewitterguss trübte die Feierlaune nicht.
Auszug aus der Siegerliste:

1. Fritz Pfrommer/Markus Stoll
2. Herbert Kraut/Hans Strobel
3. Beate Melcher/Christopher Müller
4. Karsten Elsner/Hartmut Scheihing
5. Jürgen Plikat/Alexander Schönthaler
6.  Markus Schächinger/Thomas Schächinger
7. Heiner Schenk/Leonie Schenk
8. Jutta Eckert/Barbara Nikolaus

Tennisolympiade für die Jüngsten

Tennisolympiade für die Jüngsten


Bei bestem Wetter konnten die jüngsten Mitglieder des TC Wildberg bei der diesjährigen Tennisolympiade ihr Können und bisher Gelerntes unter Beweis stellen. Acht Kinder haben unter der Leitung des Trainers Richard Bartek vollen Einsatz gezeigt und alle Spielstationen mit Bravour absolviert. Besondere Geschicklichkeit war zum Beispiel erforderlich beim Ball jonglieren, Hockeytennis oder Zonenball,  beim Slalom Ballprellen war Schnelligkeit gefragt.
Höhepunkt des erfolgreichen Tages war die abschließende Siegerehrung durch die Organisatoren Jugendleiterin Nadine Jung und den 1. Vorsitzenden Eckhard Müller. Voller Stolz nahmen die Kinder ihre Siegermedaille in Empfang.